Rückflussverhinderer

Rückflussverhinderer

Sicherungseinrichtung zur Vermeidung einer möglichen Beeinträchtigung der öffentlichen Trinkwasserversorgung durch häusliche Installationen

Durch Rücksaugen, -fließen und -drücken von Trinkwasser aus dem Haus in die öffentlichen Leitungen können die öffentlichen Netze in Mitleidenschaft gezogen werden. Deshalb sehen europäische Richtlinien, die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sowie das nationale Regelwerk Schutzmaßnahmen vor.

Der Einbau einer Sicherungseinrichtung erfolgt unmittelbar hinter dem Trinkwasserzähler oder der ausgangsseitigen Wartungsarmatur. Eine Nachrüstungspflicht besteht seit dem Jahr 1988!